Joseph Campbell: Die Kraft der Mythen

Jeder, der ein schöpferisches Werk schreibt, weiß, dass man sich öffnet, man gibt sich hin, und das Buch spricht zu einem und gestaltet sich selbst. Zu einem gewissen Grad wird man der Überträger von etwas, was man von anderswo erhält […]
Das ist keine Einbildung, es ist Tatsache.

(Joseph Campbell im Gespräch mit Bill Moyers, zu „Die Kraft der Mythen“)

Schreibe einen Kommentar

RELATED POST

Buchprojekt: Zeugen Jehovas

Die Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas spielt eine Rolle in meinem neusten Buchprojekt, welches ich zusammen mit Esther Gebhard.

Aktuelles Romanprojekt

Ich schreibe an einem ersten Roman, eigentlich eine Romanreihe. Hier dokumentiere ich mein Vorwärts- und Rückwärtskommen.

Welttag des Buches 2015

Jedes Jahr am 23. April feiert die Welt den von der UNESCO ins Leben gerufenen Tag des Buches, 2015 bereits…

Ein kleiner Amazon-Erfolg

Die Kurzgeschichte SPURENSUCHE ist seit 1. März 2015 auf AMAZON als Ebook erhältlich und war Mitte April auf Rang 334…